Tanzhaus, ZĂĽrich, 2005-2007
Umnutzung und neue Identität

Strassenfassade

Strassenfassade in der Nacht
Strassenfassade in der Nacht
Strassenfassade in der Nacht

Grosser Tanzsaal
Grosser Tanzsaal
Grosser Tanzsaal

Aufenthaltsräume
Grosser Tanzsaal
Aufenthaltsräume

Empfang Tanzhaus
Aufenthaltsräume
Treppe zu den Aufenthaltsräumen

Grundriss 1.OG
Grundriss 2.OG
Querschnitt



Das ursprünglich als Transformatorenstation genutzte Industriegebäude aus dem Jahr 1908 liegt direkt an der Limmat. Es beherbergt neu das Tanzhaus Zürich, eine renommierte Institution für zeitgenössischen Tanz. Inneres Herzstück des Umbaus ist der 400 m2 grosse Tanzsaal. Ein System faltbarer Läden erlaubt es diesen Saal sowohl als hellen Proberaum mit Tageslicht wie auch als über Kunstlicht inszenierte Blackbox für Aufführungen zu nutzen. Sämtliche Eingriffe des Umbaus zielen darauf, die bestehende Qualität des Gebäudes als neue Identität des Tanzhauses zum Ausdruck zu bringen und erfahrbar zu machen.



Credits:
Architektur: blue architects und Gramazio & Kohler, ZĂĽrich
Projektteam: Thomas Melliger (Projektleitung), Thomas Hildebrand, Pino Pavese, Miriam Seiler, Massimo Della Corte, Reto Giovanoli, Boris Gusic, Raphaela Hurschler, Miriam Weber

Landschaftsarchitektur: Kuhn + Truninger Landschaftsarchitekten, ZĂĽrich
Bauingenieure: Volkert + Zimmermann, DĂĽbendorf
Elektroingenieure: Wobmann2 Elektroplanung, ZĂĽrich
HLKS-Ingenieure: RMB Engineering AG, ZĂĽrich
Bauphysik: Bakus Bauphysik & Akustik GmbH, ZĂĽrich
Fassadenplaner: Mebatech AG, Baden
Raumakustik: Strauss Elektroakustik, Bern
Lichtplanung: Delux AG Lichtdesign + Szenographie, Regensdorf und Lichtblick, Mörikon
Signaletik: Integral Ruedi Baur, ZĂĽrich
Beratung Bauökonomie: Archobau AG, Chur
Schliessplanung: Reich Sicherheit Beratung Planung, Volketswil