MPI Art Lab, Frankfurt am Main, 2014-2015
Akustikauskleidung aus Klinker




Durch die Geometrische Verformung der Wand und Deckenfl├Ąchen, sowie die nach akustischen Gesichtspunkten festgelegte Positionierung der einzelnen Ziegel zueinander wird ein klangfarblich ausgewogenes Klangbild erzeugt. Es wird eine Homogenisierung des Schallfelds ├╝ber alle H├Ârpl├Ątze erreicht. Der Raum funktioniert sowohl f├╝r musikalische, wie auch gesprochene Darbietungen. Gleichzeitig wird durch Einsatz des Materials in Kombination mit dem weich anmutenden Gestaltungsausdruck ein visuell ansprechender Rahmen geschaffen, der den Zuh├Ârer in eine Wolke aus Klang und Raum h├╝llt.



Credits:
Gramazio Kohler Architects, Z├╝rich

In Zusammenarbeit mit: Strauss Elektroakustik GmbH
Auftraggeber: Max-Planck-Gesellschaft
Mitarbeiter: Sarah Schneider (Projektleitung), Pandjaitan Poltak, Henning Proske
Ausgew├Ąhlte Experten: Architekten Umbau: mtp Architekten GmbH, Frankfurt
Erstellung Produktionsdaten: R-O-B Technologies AG, Z├╝rich
Ausgew├Ąhlte Unternehmer: Vorfabrizierte Backsteinw├Ąnde: Keller Ziegeleien AG, Pfungen